Where to go in Munich?

Kommt man frisch in eine neue Stadt und sucht nach seinem neuen Lieblingsschuppen, so kann das manchmal eine lange und enttäuschende Suche sein. Das will ich euch ersparen und somit hier meine TOP 5 Alternative-Schuppen:

SUBSTANZ
Meinen absoluten Favoriten muss ich natürlich gleich zu Beginn erwähnen: DAS SUBSTANZ freitags:

Von dem auf DIN A4 gedruckten Worte: Geschlossene Gesellschaft, das jeden Abend vor dem Substanz an der Türe hängt, darf man sich nicht abschrecken lassen. Das Substanz ist ein Raucherclub, d.h. man kommt hier auch als Nichtraucher nicht um einen Raucherausweis herum. Jedoch kommt ihr danach mit diesem immer umsonst rein. (Wenn man ihn nicht immer verliert *räusper*)
Drinnen erwartet dich eine lange Bar, die gegenüber Tische säumen. So kann man sich erstmal mit einem Bier (2,70) dort aufwärmen, wenn man nicht der Typ ist, der gleich auf die Tanzfläche stürzt. Jedoch ist die Tanzfläche sowieso bald in ihrer Kapazität erschöpft, wenn es gegen 1Uhr niemanden mehr auf den Stühlen hält.
Die Musik schwenkt gegen 3Uhr kurz von Indie, Alternative zu Classic Rock und Stoner, um danach wieder zu Alternative zurück zu kehren. So geht kein Abend vorbei an dem nicht Bands wie The Kooks, The Wombats, Chikinki, Vampire Weekend oder auch Black Sabbath gespielt werden.
Um die Party-Tauglichkeit des Substanz zu verdeutlichen, möchte ich einen Substanz-Gänger zitieren:
“ Im Substanz müssen die was ins Bier machen, es geht kein Samstag morgen vorbei, an dem ich keinen Kater vom Freitag Abend habe.“

Wo zum Teufel? Rupperstraße 28 (U3/U6 Poccistraße)
Bier: 2,70
Raucherausweis: 2,-

Außer Freitags hat das Substanz auch Konzerte zu bieten und besonders beliebt ist der Poetry Slam am Sonntag (20Uhr, 5,50)

Atomic Café
Das Atomic Café in der Nähe des Marienplatzes ist besonders Mittwochs zu empfehlen. Schon um 23Uhr reiht sich eine lange Schlange vor dem etwas mürrischen Türsteher, der mit seinem „RAUCHERAUSWEISE! RAUCHERAUSWEISE!“- Gebrülle die Nerven des einen oder anderen Gastes sehr strapazieren kann. Deswegen ist es sehr zu empfehlen sich den Raucherausweis schon im Vorraus online auszudrucken: Raucherausweis
Zu bemerken ist außerdem, dass das Publikum im Vergleich zum Substanz eher jünger ist: Der Durchschnitts-Mittwoch-Besucher ist zwischen 18-21, jedoch ist das Publikum ansonsten sehr gemischt.

Die Tanzfläche, vor der Bühne ist mittwochs schon früh gerammelt voll und auch an den 2 Bars ist gut was los. Etwas enttäuschend ist es, wenn man an der Bar „Ein Helles, bitte“ ruft und für den Preis von 3,- nur eine 0,33l-Flasche bekommt. (IN BAYERN!!!). Die Musik besteht aus einem angenehmen Mix aus Alternative und Electronic. So bekommt man hier Bands wie The Ting Tings und Friendly Fires zu hören…
Außer mittwochs empfiehlt sich das Atomic auch gut unter der Woche um einfach mal ein Bierchen (hier trifft das zu) trinken zu gehen und gute Musik zu genießen. Unter der Woche läuft dort eher gediegene Musik wie z.B. Iggy Pop.

Wo zum Teufel? Neuturmstraße 5 (U3/U6 Marienplatz)
Bier: 2,70
Raucherausweis: 2,-

Rockstudio
Der Name ist hier Programm. Wer es auch mal auf die härtere Weise vertragen kann, ist hier genau richtig. Das Rockstudio gleicht eher einer Großraumdisco, beschränkt sich jedoch auf eine Tanzfläche, die mit Podesten und Gogo-Stangen dazu einladen möchte, es richtig krachen zu lassen. Zusätzlich wird dies durch das Freitags-Angebot: Komm zu fünft, bekomme eine Wodka 0,5l-Flasche umsonst kommuniziert.
Im Rockstudio sind Fans von Classic Rock,  New Punk, Hard Rock mit Tendenz zum Heavy Metal genau richtig.

Wo zum Teufel? Landsbergerstrasse 161, (Tram 18/19, Am Lokschuppen)
Bier: 2,70
Geldbeutel: 6,50 (bis 23Uhr Studenten 5,-)

59:1
Im 59:1 ist der Konzertplan immer vollgepackt mit Newcomern und schon bekannten Bands. Persönliche Eindrücke gibt’s nach dem The Bishops Konzert am Freitag.

Trachtenvogl
Auch der härteste Rockschuppen-Gänger braucht mal ein bisschen Entspannung. Da seid ihr im Trachtenvogl genau richtig. Der gemütliche Atmosphären-Mix aus „Omas Wohnzimmer“ und „Kommunenfeeling“ kombiniert mit guter Musik lässt das Bier umso besser schmecken. Muss man gesehen haben.
Und was zwischen die Zähne gibt es auch.

Wo zum Teufel? Reichenbachstraße 47 (U1/U2 Fraunhoferstraße)

Eine Antwort to “Where to go in Munich?”

  1. Hallo. Vielen Dank für die tollen Ratschläge. Echt schöner Beitrag! Zu der Sache habe ich jetzt schon viele gute Hinweise gefunden. Viele Grüße, Britta Dietze

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: