Kilians – They Are Calling Your Name

Liest man Artikel über die Kilians werden zwei Sachen auf jeden Fall erwähnt. Ihre Herkunft aus Dinslaken und die Ähnlichkeit ihrer Musik zu The Strokes. Warum?
Sind die Kilians nicht mittlerweile eine Band, die nicht mehr mit einer Hobbyband aus dem Heimatort verglichen werden  sollte? Die eigene Herkunft und die damit verbundenen Erfahrungen nicht zu vergessen ist essentiell, doch zu einer Entwicklung gehört auch das Loslösen. Die Kilians sind keine Dorfband, die versucht großen Idolen nachzueifern. Sie haben ihren eigenen Stil, ihre eigenen Geschichten, die sie nach außen tragen wollen…

Vielleicht gelingt ihnen die endgültige Etablierung das mit dem neuen Album „They are calling your name“.
Den das Album hat viel zu bieten: Neben der emotionalen Single Said & Done regen auch anderen Songs zu sentimentalen Träumereinen an.

I’m in control of what I said and done but its alright and let me know my darling so where did you go?

Doch wird auch wieder schön in die Saiten gegriffen und schon nach einmaligem Hören bleibt auf jeden Fall etwas von den eingängigen Melodien hängen.

We go along – We go ahead – And we are trying not to give a fuck about that – We think you’re dumb -We think you’re fat – And you are wasting too much space inside my head…

Positiv fällt auch die stimmliche Entwicklung des Sängers auf. Sie klingt voller, sicherer und gibt den Liedern einen erfahrenen Touch. Wer von Kill the Kilians schon nicht genug bekommen konnte, kann sich auf einen Festschmaus im bewährten Kilians-Stil freuen…

Also – Reinhören!

They are calling your name“ – Listen for free:
My Space

Last.fm

Verfolgen was die Band so treibt: Twitter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: