The Shout Out Louds at work

Manchmal verschwinden Bands für eine zeitlang von der Bildfläche und tauchen plötzlich mit einem neuen Album und neuer Energie wieder auf. Haben sich in eine Richtung entwickelt, die man nicht nachvollziehen kann.
Was passiert in der Zeit hinter den Kulissen? Welche Gedanken, welche Erlebnisse, Streits liegen dahinter. Das bleibt so oft verborgen.

Nun tauchen The Shout Out Louds aus der Senke auf und bringen einen Film mit, der beschreibt, wie das neue Album entstanden ist und was dahinter steckt.
Wie das Touren und das Promoten eines Albums an den Kräften zehren kann und die Band vor die Frage stellt, ob es nicht besser wäre, sich zu trennen. Wie es nach einer Auszeit schwierig ist zueinander zu finden und gemeinsam die Band und die Musik in eine neue Richtung zu treiben.

The Shout Out Louds wollen mit dem neuen Album eine neue Entwicklungsstufe erreichen, inhaltlich wie musikalisch sich nicht wiederholen. Harte Arbeit, die man vielleicht oft verkennt. Nicht umsonst wurde das Album wohl mit „Work“ betitelt.

Das Lieblingslied der Bandmitglieder ist „Walls“.
Eine völlig neue Richtung scheint die Band nicht einzuschlagen. Sie scheinen zwar musikalisch nicht mehr so verspielt zu sein, klingen ‚klarer‘. Jedoch bleibt – dieser sentimentale Unterton, verträumte Musik –  Musik, die Gedanken entgleiten und treiben lässt.
Gerade richtig für den Frühlingsanfang.

Ein weiterer Song aus dem neuen Album – „Fall harder“ – If you fall hard, I fall harder…

Reinhören ins neue Album Work.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: