MGMT mit Congratulations – Parodie besser als Original?

Das zweite MGMT Album steht schon seit Wochen in den Läden.
Am Anfang stand die Spannung: Würde das Nachfolgeralbum die gleiche Richtung einschlagen, mit dem gleichen Erfolg? Darauf folgte die Verwunderung : Man erkennt gleich, dass „Congratulations“ in keinster Weise an die Stimmung des ersten Albums „Oracular Spectakular“ anknüpfen kann.
Nach der Verwunderung und Enttäuschung kommt nun die Erklärung.

MGMT geben an sich im neuen Album endlich selbst zu verwirklichen und jetzt Musik zu machen, die sie schon immer machen wollten. Und davor? Alle erfolgsgekrönten Lieder wie „Time to pretend“ und „Kids“ seien nur Parodien gewesen. Lieder, die sie aus Spaß produziert hatten gelangten nur auf das Album, da die Plattenfirma darauf bestand.

Lieder, zu denen eine ganze Generation laut mitsingt. Ein Witz?
Lieder
, in deren Texten sich Menschen wiederfinden. Ein Witz?
Eine Parodie
auf eine Generation, die zu blind ist die Kritik an ihrem Lebensstil in den Texten zu erkennen?


Spontan kam mir die britische Channel 4 Sitcom „Nathan Barley“ in den Sinn. Eine Mediensatire aus dem Jahr 2005, die Kritik an selbstverliebten Selbstdarstellern in der Medienwelt ausübt. Die Hauptfigur neben dem „Medienoberaffen Nathan Barley“ ist „Dan Ashcroft“, ein Journalist, welcher eher unfreiwillig für „hippes“ Magazin namens Sugarape schreibt. Die Basis der gesamten Geschichte ist sein Artikel „The rise of the idiots“:

Seine Kritik, die er äußert wird von der eigentlichen Zielgruppe nicht als Kritik angenommen. Genau die Menschen sind es, die ihm Lob für seinen Artikel aussprechen und ihm bestätigend auf die Schultern klopfen. (weiterer Ausschnitt)

Fühlen sich MGMT genauso? Konnten sie nur noch den Kopf schütteln, als das Album die Charts stürmte. Fragten sie sich, warum niemand ihre Parodie versteht? In der Satireserie zerbricht Dan Ashcroft immer mehr an dieser Tatsache. Hoffen wir, dass MGMT ihren Weg finden.

weiterführende Artikel:
Albumkritik FM4
Nathan Barley

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: